Sofa in der Mitte des Raumes: wo es angebracht ist und welche Vorteile es verbirgt

Viel Vergnügen!

Wir sind daran gewöhnt, dass das Sofa an der Wand steht und halten diese Option für die bequemste und traditionellste. Einerseits ist es wahr, denn in einem Raum mit geringer Fläche ist eine solche Aufstellung des Sofas angemessen und eigentlich die einzig mögliche.

Aber auf der anderen Seite ändern sich die Zeiten, und heute, wo der Wohnungsbau ein anderes Erscheinungsbild bekam als die Wohnungen in den sowjetischen Gebäuden, und das sind Atelierwohnungen und große Wohnungen freier Gestaltung, und die Sanierung in alten Wohnungen mit der Vereinigung von Küche und Wohnzimmer und geräumigen Landhäusern, besteht die Notwendigkeit, die Möbel in den Räumlichkeiten anders zu arrangieren.

Und das Sofa als eines der Hauptmöbel erfordert eine neue Herangehensweise an seine Platzierung, d.h. es kann nicht mehr nur an der Wand, in der Mitte des Raumes oder quer dazu aufgestellt werden.

Sofa in der Mitte des Raumes: wo es angebracht ist und welche Vorteile es verbirgt

Übrigens, in Europa und den USA findet man diesen Standort des Sofas am häufigsten, auch in kleinen Wohnungen.

Aber wir haben ein Sofa in der Mitte des Raumes, das noch nicht gut hineinpasst…

Warum? Denn die Designer haben die Vorteile eines Sofas abseits der Wand längst verstanden.

Ich werde sofort zustimmen, dass das Sofa, je nach Größe und Konfiguration des Raumes, nicht nur in der Mitte stehen kann, sondern auch von der Mitte weggeschoben werden kann oder an die Wand einer der Seiten angrenzen kann.

Lassen Sie uns herausfinden, wo diese Platzierung angebracht ist.

Raum-Zonierung

Sie haben es wahrscheinlich schon herausgefunden. In einem Atelier oder einer freistehenden Wohnung kann das Sofa die Rolle des Raumteilers spielen, den Zaun abschneiden:

  • die Küche vom Wohnzimmer aus;
  • den Schlafbereich vom Wohnzimmer aus;
  • Heimbüro vom Wohnzimmer aus.

Dieser Standort sieht nicht nur schön aus, sondern ist auch bequem zu nutzen und schafft darüber hinaus ein harmonisches Interieur.

Visuelle Korrektur des Raumes

Sofa in der Mitte des Raumes: wo es angebracht ist und welche Vorteile es verbirgt

Designer raten oft dazu, nicht alle Möbel um den Raumumfang herum zu platzieren, besonders wenn der Raum schmal und lang ist. In diesem Fall sollte ein Teil des Möbels senkrecht zu den Wänden aufgestellt werden, und die erste Person, die in diese Kategorie fällt, ist das Sofa.

In der Mitte des Raumes platziert, beide von den Wänden wegbewegt und seitlich an eine von ihnen angrenzend, teilt das Sofa den Raum in zwei Teile und verkürzt und erweitert ihn so optisch.

Übrigens, nicht nur ein gerades Sofa, sondern auch ein Ecksofa wird dieser Aufgabe perfekt gerecht.

Das Sofa ist wie ein Element, das Gleichgewicht im Innenraum schafft

In der Regel gibt es keinen Innenraum ohne ein kompositorisches Zentrum, durch das die Symmetrieachse verläuft. Als Zentrum der Komposition kann ein Kamin, ein Fernseher oder ein Bild, und auf der Achse, die durch sie geht, legte die wichtigsten Elemente der Möbel, und es ist ihnen im Wohnzimmer gehören ein Sofa, Stühle, Kaffee und Couchtische.

In kleinen Räumen sehen die an den Wänden aufgestellten Polstermöbel gut aus und sind bequem zu benutzen, aber in geräumigen Räumen funktioniert diese Methode nicht.

Deshalb wird die weiche Zone für die Balance im Innenraum und für einen hohen Komfort in die Mitte des Raumes verlegt. Und in diesem Fall bildet das in der Mitte des Raumes stehende Sofa nicht nur eine Entspannungszone um sich herum, sondern schafft auch ein ausgeglichenes Interieur.

Diese weiche Zone kann ein Sofa/Stühle, zwei kompakte Sofas, ein Sofa/Stühle/Poofas und weitere Optionen umfassen, die Ihnen gefallen, die aber alle für ein geräumiges Wohnzimmer geeignet sind.

Wie Sie sehen können, sieht das Sofa in der Mitte des Raumes wirklich spektakulär aus und löst viele Probleme.

Aber es gibt ein „aber“ in dieser Geschichte. Wenn Sie sich dafür entscheiden, ein Sofa nicht an die Wand zu stellen, könnten Sie auf ein unvorhergesehenes Problem stoßen – keine sehr attraktive Ansicht von hinten, denn viele Sofahersteller konzentrieren sich immer noch darauf, dass das Sofa an der Wand stehen wird.

Aber es gibt auch einen Ausweg aus dieser Situation, und zwar nicht nur optisch, sondern auch funktional – ein niedriges Regal, ein schmaler Sockel, ein kleiner Tisch, eine Bar oder andere Möbelstücke in den hinteren Teil des Sofas zu stellen, die das „Hässliche“ verbergen.